BLOG : 18.06.2017 : Ein Leben im JETZT!

Wenn ich erst Dieses oder Jenes erreicht habe, dann kann ich endlich Jenes oder Welches tun! Dann kommt endlich Glück und Erfüllung. Wenn das erledigt ist, dann habe ich endlich Zeit für mich. Und wenn mir nicht dieses Leid oder Ärger in der Vergangenheit widerfahren wäre, dann könnte ich heute dies und das tun. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Den meisten Menschen ist es sehr wichtig, etwas zu erreichen und vor allem in einer bestimmten Zeit. Aber was wollen wir erreichen? Was genau ist das dem wir da hinterher jagen? Und verpassen wir über das Jagen in der Zukunft, nicht unser Leben jetzt?

Alle Welt spricht von Achtsamkeit, aber was bedeutet das eigentlich? Zeit hat in unserem Leben eine große Bedeutung und nur zu oft verstricken wir uns in ihr, bzw. unser Verstand tut das. Und plötzlich sind wir nur noch damit beschäftigt was wir später, morgen oder nächstes Jahr tun wollen und wo wir da stehen wollen. Wieder andere Menschen hängen eher in ihrer Vergangenheit fest. Sie sind krampfhaft damit beschäftigt, was ihnen angetan wurde oder auch das früher alles besser war. Aber wo findet denn das Leben statt, wenn nicht hier und jetzt in diesem Moment? Welchen Moment können Sie denn aktiv und bewusst erleben? Doch nur diesen jetzt! Auch verändern können wir immer nur die aktuelle Situation, niemals was gewesen ist oder was noch kommt.

Wäre es da nicht ratsamer sich diesem Moment zu ergeben und zu dem ja zu sagen? Für mich bedeutet Achtsamkeit genau das: versuchen so oft es geht mit meinem Bewusstsein im aktuellen Moment zu verweilen. Hier einige praktische Hinweise, wie Sie mehr Gegenwärtigkeit in Ihr Leben bringen könnten:

1. Bewusstes Ein - und Ausatmen! Beobachten Sie Ihren Atem, denn dieser ist unser Anker in die Gegenwart!

2. Schenken Sie Ihren Mahlzeiten vollste Aufmerksamkeit und tun Sie nichts anderes außer essen in diesem Moment! Wie riecht das? Wie schmeckt das? Wie fühlt sich das an im Mund?

3. Schenken Sie sich regelmäßig Ruhe und Entspannung! Schaffen Sie Zeiten ohne Termine und Verpflichtungen (denn wir tendieren dazu auch unsere Freizeit produktiv nutzen zu wollen)! Das können Entspannungsübungen sein wie Yoga, Progressive Muskelentspannung, Traumreisen oder Meditation. Aber auch Zeiten völliger Stille, wie einfach nur mal auf dem Sofa die Decke anstarren oder ein Spaziergang allein im Wald. Auch Gartenarbeit und Nähen, Stricken und Co haben ähnliche Effekte.

Die Frage ist doch, wie können wir Antworten auf die wesentlichen Fragen des Lebens finden: Wo komm ich her? Wo geh ich hin? Warum bin ich hier? Die Antworten können wir doch nur in uns selbst finden. Und wo können wir uns selbst wirklich spüren und begegnen? Doch nur im Jetzt!