BLOG : 06.04.2018 : Familienbande!

Eigentlich sind wir doch schon groß oder? Und doch wohnt in jedem von uns auch noch ein Kind! Mit unserer Geburt werden wir Teil eines bestehenden Familiensystems und ab diesem Tag beginnt es auch auf uns zu wirken. Die Dynamik und Struktur in diesem System prägt unser Denken und Fühlen und letztlich unsere Persönlichkeit aus. Werden wir als Kind zum Beispiel oft kritisiert, lernen wir zu verurteilen. Werden wir ermutigt und bestärkt, lernen wir zu vertrauen. Auch spüren wir als Kinder sehr genau, wie alle anderen Familienmitglieder zu einander stehen. Welches Beziehungsvorbild erfahren wir z.B. durch unsere Eltern? Und machen unsere Eltern einen gelassenen und geerdeten Eindruck oder eher einen gestressten und überforderten? Falle ich als Kind zur Last? Oder werde ich geliebt so wie ich bin? Gibt es Familiengeheimnisse? Gibt es eine Kriegsvorgeschichte bei den Großeltern? Wurde Schuld auf sich geladen? Wird in meiner Familie eher ein offener und ehrlicher Umgang gepflegt oder eher alles unter den Teppich gefegt? Wie wurde mit unangenehmen Gefühlen umgegangen und wie mit Konflikten?

Die Art und Weise wie unsere Eltern ihr Leben gestalten, ist wie eine Schablone für unser eigenes. Nicht selten wachen wir mit 30, 40 oder 50 Jahren auf und stellen erschrocken fest, das Leben unserer Eltern gelebt zu haben und gar nicht unser eigenes. Wir ertappen uns dabei immer noch unbewusst um die Anerkennung der Eltern zu kämpfen. Jedes Kind, jeder Mensch möchte angenommen und geliebt werden. Auch möchten wir alle Teil von Beziehungen sein und dennoch wollen wir unseren eigenen Weg gehen. Wir wollen verbunden und trotzdem frei sein- das ist ein menschliches Grundbedürfniss!

Längst sind Familienaufstellungen in aller Munde und systemisches Arbeiten im therapeutischen Setting genießt mehr und mehr Anerkennung. Wenn wir also im eigenen Leben Schmerz, Leid oder Unzufriedenheit wahrnehmen, macht auch eine systemische Ursachenforschung Sinn. In meiner Arbeit integriere ich diese Elemente daher immer und bin regelmäßig erfreut und erstaunt, wie sich dadurch im Leben meiner Klienten Themen auflösen dürfen. Wenn wir die Muster in unserer Familie begreifen und verstehen wie sie auf uns wirken, ist häufig der erste Schritt in die Freiheit gemacht! Spread your wings! Its time to fly!