BLOG : 02.01.2018 : Und jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne...

Nun ist es wieder soweit! Ein neues Jahr wartet darauf beschritten und gestaltet zu werden! Eine magische Zeit zwischen den Jahren, welche auch als Rauhnächte bezeichnet werden. Oft nutzen wir diese stillen, meist freien Tage um die Ereignisse und Errungenschaften des vergangenen Jahres zu bilanzieren. Wie war Ihr 2017? Waren Sie umgeben von erfüllenden Beziehungen? Konnte Sie Ihr Tun erfreuen? Hatten Sie Zeit zum leben, lieben, lachen und träumen? Schnell werden diese Tage auch zu einer nachdenklichen oder melancholischen Zeit. Und gleichzeitig bergen die Rauhnächte auch eine große Vorfreude auf ein neues Jahr! Fleißig werden gute Vorsätze und Hoffnungen gefasst. Vielleicht kommt ja in diesem Jahr der Traumpartner, Traumjob oder das Traumhaus?

Wichtig ist sicher, dass wir uns reflektiert mit unserer Vergangenheit auseinandersetzen.
Wo hängen wir in alten Mustern fest? Welches selbstschädigende Verhalten stellt sich immer wieder ein? Was hat mich glücklich gemacht und was unglücklich im letzten Jahr? Was war traurig und wobei hatte ich richtig Spass? Meine Empfehlung wäre aber, nicht länger als nötig gedanklich in der Vergangenheit zu verweilen. Denn gestalten und verändern können wir nur das Hier und Jetzt! Fragen Sie sich lieber was Sie sich anders wünschen. Was möchten Sie loslassen in 2018? Was endlich anpacken? Schreiben Sie sich doch einen kleinen Wunschzettel für 2018! Und greifen Sie ruhig mal nach den Sternen! Unsere Gedanken bestimmen unsere Gefühle und diese wiederum bestimmen unser Handeln. Wir können unser Leben also sehr wohl selbst schöpfen und gestalten! Verabschieden Sie Altes ganz bewusst! Schreiben Sie alles was Sie loslassen möchten auf kleine Zettel und verbrennen diese in dem Bewusstsein diese Dinge im alten Jahr zu lassen. Wenn man dazu Zugang hat, lässt sich das schön in ein kleines Räucherritual integrieren. Rituale sind etwas Wunderbares und begleiten die Menschen schon seit jeher, denn Sie helfen uns in dieser sehr kognitiv gesteuerten Welt auch Körper und Seele wieder zu integrieren! Machen Sie Ihre guten Vorsätze ganz konkret. Verzichten Sie auf Halbherziges a la: im neuen Jahr werde ich mal weniger arbeiten! Wann und wie lange genau werden Sie sich Zeit für sich nehmen? Desto konkreter Ihr Ziel formuliert ist, umso leichter können Sie es verfolgen. Und weniger ist wie immer mehr! Stecken Sie sich kleine und machbare Ziele!

Ich wünsche allen ein gesundes und erfülltes neues Jahr und noch magische letzte Rauhnächte bis zum 06. Januar 2018!