Loading Praxis für Psychotherapie (HPrG)

Anika KlugeBlog Posts

Traust Du Dich in die Stille?


Angst und Sorgen erwachsen ja immer aus irgendeiner Art von Umständen. Entweder befassen wir uns mit einer beängstigenden Vergangenheit oder wir schalten die Nachrichten an und sehen uns einer beängstigenden Zukunft gegenüber. Wenn wir aber in die Stille gehen und in einer Meditation mit unserem Atem Kontakt aufnehmen, dann werden Sie erstmal feststellen, ah ich lebe noch. Dann werden Sie auch feststellen, dass Sie offenbar einen intakten Körper haben, der irgendwo sitzen und atmen kann. Dann spüren Sie vielleicht auch, dass Sie eine Wohnung oder ein Zimmer haben, in dem Sie sich aufhalten können. Wahrscheinlich werden Sie dann feststellen, dass jetzt in diesem Moment nichts ist. Sie sind in Sicherheit! Unser bewusster und ruhiger Atem, ist eine unglaublich beruhigende Sache! Und das absolut geniale und wunderbare ist ja, der steht uns jederzeit und absolut kostenfrei immer zur Verfügung.

Oft sind es wir selbst, die uns irgendein Drama erschaffen und konstruieren. Wenn wir wieder Zeiten der Stille in unserem Leben schaffen, erlangen wir automatisch ein höheres Bewusstsein und einen ruhigeren Geist. Egal wie viel Tumult und Panik dann vielleicht um uns herrscht, werden wir in die Lage versetzt sein, in unserer Ruhe zu bleiben oder zumindest dorthin zurückkehren können.

Uns einem Moment wirklich hinzugeben, kann eine wunderbare Erfahrung sein. Leider hetzen derzeit viele Menschen viel zu sehr durch ihr Leben und erkennen überhaupt nicht den Zauber, der in jedem Augenblick steckt. Selbst den wöchentlichen Einkauf, könnten wir uns zu einem hingebungsvollen Erlebnis machen. Hingabe bedeutet vor allem Präsenz. Uns der einen Sache oder dem einen Menschen, mit allem, was wir sind, hinzugeben. Meistens gehen wir einkaufen nach einem langen Arbeitstag. Wir sind im Kopf noch halb mit den Problemen in der Arbeit befasst und halb schon daheim bei den Kindern oder dem Haushalt oder den Problemen, die vielleicht gerade mit dem Partner/der Partnerin bestehen. Welcher Teil kauft dann im Autopiloten gerade ein? Parallel sind Sie so, ohne es bewusst zu spüren, mit 3 Dingen befasst und somit vollkommen logischerweise gestresst. Bleiben Sie doch im Auto vor der Arbeit oder dem Supermarkt noch einige Minuten sitzen und lassen sich auf eine tiefe Atmung ein. Diese wenigen Minuten sind keine Zeitverschwendung, sondern ein kostbares Geschenk an sich selbst.. Wenn wir das üben, uns wieder richtig Zeit zu lassen für unseren Einkauf, die Produkte zu fühlen und zu riechen, und unsere Intuition entscheiden zu lassen, was im Wagen landet, dann würden wir uns nicht nur gesünder ernähren, sondern haben auch wieder Spaß am Einkaufen.

Und auf diese Weise könnten Sie jeden Moment Ihres Lebens gestalten. Sie entscheiden, ob Sie sich stressen oder ob Sie immer wieder kurz innehalten und sich damit Ihre Bewusstheit zurückerobern. Der einzige Mensch, der uns durch unser Leben jagt, sind wir selbst. Wenn wir üben Dinge wieder mit Hingabe zu machen, dann kommt auch die Freude zurück.